Produkttipps – die besten Spiele für Computer und Konsole

30. November 2008

Familie_Computer_1.jpg

Computer- und Konsolenspiele gehören zu unserem medienfokussierten Leben dazu. Wir nutzen sie zum Ablenken, zum Entspannen oder zum Abreagieren. Selbst die Jüngsten haben schon Kontakt zu Controller, Maus und Co. Dabei lernen unsere Kleinen sogar, denn die Entwickler achten vermehrt auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen. Auch sonst kennt die Vielfältigkeit der Spiele für die Heranwachsenden kaum Grenzen. medienbewusst.de hat ein paar der schönsten, lustigsten und pädagogisch wertvollsten Computerspiele für Kinder und Jugendliche ausgesucht…

2weistein
Hierbei dreht sich alles um Mathematik und das auf abenteuerliche Weise. Denn Ziel ist nicht nur die Verbesserung der eigenen Kenntnisse, sondern auch der Schutz der Welt Trillion vor dem Magier Godron. Dafür müssen, zusammen mit den kleinen Helden des Spiels, magische Mathematikaufgaben gelöst werden, was das Lernen für Kinder spannender macht.
Fazit: Schöne Grafik, gute Idee und super Zusammenspiel zwischen den zwei Komponenten Lernen und Spielen. Geeignet ist das Spiel für Kinder ab sechs Jahren, die mit dem Spiel gleich mehr Spaß am Lernen entwickeln. Die Brainmonster Studios haben gute Arbeit geleistet.

Rating: ★★★★★ 

Addy
Addy ist eine Lernsoftware für den PC von der Firma Coktel aus dem Jahr 1998. Es bietet neben dem Lernen von Mathematik und Deutsch viele abwechslungsreiche Spiele und Programme für Kinder. Sie lernen so nicht nur den Stoff für die Grundschulklassen, sondern auch etwas über Astronomie, Umweltschutz oder bedrohte Tierarten.
Fazit: Lehrer, Ergonomen und Psychologen haben es geschafft Kinder längerfristig zum Lernen zu Motivieren. Und zwar durch gut gestaltete Grafiken und besondere Spiele. Gelungenes Lernspiel, vor allem geeignet für Kinder zwischen sechs und neun Jahren. Leider schon veraltet und vermutlich mit den meisten Systemen nicht mehr kompatibel, zeichnet es dich dennoch durch ein gutes Konzept aus.

Rating: ★★★★☆ 

Die Siedler
Anbauen, Ansiedeln und mit anderen Dörfern und Städten handeln, davon erzählt “Die Siedler”. Der Spieler kann mit seinen kleinen Dorf- oder Stadtbewohnern Ressourcen abbauen, riesige Monumente entwerfen oder auch den Nachbarort einen mehr oder weniger netten Besuch abstatten, je nachdem was der Spieler anstrebt. Dieses Anbau- und Strategiespiel von Ubisoft geht mit “Aufstieg eines Königreichs” in die siebente Runde und nahm jedes Mal an grafischer Komplexität zu.
Fazit: Sehr gutes Spiel rund um das Leben einer Stadt und die Prozesse, die zum Überleben dieser benötigt werden. Ab zehn Jahren geeignet.

Rating: ★★★★★ 

Die Sims 2
Die Lebenssimulation von Electronic Arts dreht sich um das Erstellen so genannter Sims (menschenähnliche Spielfiguren), das Bauen und Einrichten von Häusern und das Gründen von Familien. Dabei können die Sims ihre Gene von Generation zu Generation weitergeben und ihre ganz persönlichen Wünsche erfüllen – natürlich nur mit Hilfe des Spielers. Die Neuerung zum Vorgänger “Die Sims” besteht vor allem darin, dass der Spieler die Sims von der Geburt bis zum Alter begleiten kann. Das Spiel ist für viele Konsolen und den Computer erhältlich und für Kinder ab sechs Jahren geeignet.
Fazit: Die Sims 2 bieten durch das ausgefallene Wünsche- und Charaktererstellungssystem  Spielspaß. Der Spieler kann das Leben mit seinem Avatar genauso führen, wie er es gern möchte, was die eigene Lebensvorstellung natürlich positiv beeinflussen kann.

Rating: ★★★★☆ 

FIFA
Dieses Fußballspiel von Electronic Arts wird jährlich herausgebracht und besitzt durch eine komplette Lizenzierung zahlreiche Originalspieler und -ligen. Es gibt bei diesem Spiel verschiedene Modi, sowie einen Editor, der dem Spieler erlaubt Taktiken oder Spieleraussehen zu ändern. Der Nutzer kann dadurch seine eigene Lieblingsmannschaft erstellen. FIFA ist für PC, Playstation 1, 2 und 3, Xbox360 und Wii erhältlich.
Fazit: Ein gutes Fußballcomputerspiel mit vielen bekannten Gesichtern aus Bundesliga und Co. Für Kinder ab sechs Jahren geeignet.

Rating: ★★★★☆ 

Hugo
1994 erschien Hugo als interaktive Show auf Kabel1 und wurde kurze Zeit später auch als Spiel veröffentlicht. Hierbei muss der Spieler verschiedene Aufgaben bestehen, wie zum Beispiel Äpfel ernten, Glühwürmchen fangen oder Klettern. Hugo zählt zu den Jump’n’Run Spielen und wird meist mit der Pfeiltastatur gespielt. Heutzutage erlebt Hugo als Agent seine Abenteuer auf PC, Wii oder Playstation 2.
Fazit: Niedliches Spiel vor allen für jüngere Kinder geeignet. Spielspaß ist auf jeden Fall garantiert, auch durch die außergewöhnlichen Aufgabenstellungen. Einziges Manko: Die Levels sind recht schnell durchgespielt.

Rating: ★★★★☆ 

SingStar
In den letzten Jahren wurde Karaoke mehr und mehr zum Renner auf Partys und Co. Aus diesem Grund hatte Sony Computer Entertainment 2003 die Idee für ein neuartiges Spiel: SingStar. Das Ziel bei diesem Playstation-Spiel ist es die Lieder nachzusingen und dabei so viele richtige Töne wie möglich zu treffen. Durch stetige Neuversionen wie zum Beispiel Pop Hits, Anthems oder ’80s und verschiedene Spielarten wie Duetts oder Duells bleibt das Spiel spannend.
Fazit: Ein lustiges Konsolenspiel für Groß und Klein, dass nur dadurch beschränkt wird, dass das Kind bereits lesen können muss, um das Spiel zu spielen.

Rating: ★★★★☆ 

Worms
Worms ist ein runden-basierendes Computerspiel, bei dem der Spieler gegen den Computer oder andere Spieler antritt. Ziel ist es die Würmchen des Gegners durch Waffengebrauch zu dezimieren. Von Blut, keine Spur – doch die Würmchen reagieren auf einen Angriff meist mit einem lauten, vorwurfsvollen “Aua”. Auch dieses Spiel ist für viele Konsolen, PC und Handy verfügbar.
Fazit: Durch die Darstellung von Waffen ist es angebracht, dass erst Kinder ab zehn Jahren oder älter dieses Spiel nutzen. Ansonsten ein witzig animiertes Spiel, das vor allem auf Geschicklichkeit abzielt.

Rating: ★★★☆☆ 

Die Liste der “besten Spiele für Kinder” erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und wird im Laufe der Kampagne stetig ergänzt.

Bildquelle: © Monika Adamczyk

Ähnliche Beiträge

Kommentare

2 Kommentare zum Artikel “Produkttipps – die besten Spiele für Computer und Konsole”

  1. Will Wright - Vater der simulierten Welten | medienbewusst.de - kinder. medien. kompetenz. am 11. Januar 2009

    […] absoluten Durchbruch erreicht er schließlich mit „Die Sims“ zur Jahrtausendwende. Das Besondere hierbei: Der Spieler kann Sims (simulierte Figuren/Charaktere) […]

  2. Terror aus dem Computer - führen Computerspiele zu Gewalt? | medienbewusst.de - kinder. medien. kompetenz. am 13. Januar 2009

    […] kommen, beispielsweise weil ein älteres Geschwisterkind solche Spiele spielt. Es gibt viele schöne Spiele, die auch für jüngere Kinder geeignet sind und nicht von Gewalt handeln. Denn Kinder sind […]