Kinderfilm GmbH – Erfurter Film- und Fernsehschmiede

26. April 2009

Wenn sich bei Redakteuren, Regisseuren und Kameraleuten alles um Kinder dreht, kommt Einigen sofort der KiKa in den Sinn. Doch auch neben dem beliebten Sender macht sich in dieser Branche eine andere Erfurter Firma einen Namen: die Kinderfilm GmbH. Das Ergebnis ihrer Produktionen sind Filme, mit denen sich Kinder und Jugendlichen identifizieren können und Sendungen, die sie in eine andere Welt mitnehmen, in der sie lernen und erleben dürfen.

kinderfilm_gmbh_1.jpgIm Repertoire der Kinderfilm GmbH lassen sich Spielfilme für Kino und TV sowie TV-Sendungen wie zum Beispiel „Die Trickboxx“ oder „Krimi.de“ finden. Diese decken sowohl den fiktionalen als auch den non-fiktionalen Bereich ab. Bei allen Produktionen spiegelt sich die Philosophie der Kinderfilm GmbH wieder: Die „Kleinen“ spielen die größte Rolle.  „Jedes Kind hat besondere Talente“ und diese werden erkannt und in entsprechenden Filmen eingesetzt. Bereits im Kindergarten, in Schulen, auf der Straße oder in Agenturen in ganz Deutschland werden kleine Talente entdeckt. Für die Suche nach den passenden Jungdarstellern werden zum großen Teil Castings organisiert, für die sich Kinder bewerben können. Eine familiäre Atmosphäre und persönliche Betreuung ermöglicht den Kids, Freude am Spielen zu entwickeln.

Seit Sommer 2000 besteht die Kinderfilm GmbH in Erfurt. Produziert werden „qualitativ anspruchsvolle Formate für Kinder und Jugendliche“. Unterschiedlichste Themen, die für Kinder interessant sind, werden hier aufgegriffen. Der erste Kinofilm, der von der Kinderfilm GmbH produziert wurde, heißt „Die Blindgänger“ und entstand im Jahre 2004. Aufgrund seiner ungewöhnlichen Geschichte erhielt dieser zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Im Mittelpunkt stehen zwei Mädchen, die die gleichen Probleme und Gedanken haben, wie jeder andere Teenager in ihrem Alter, mit einem Unterschied: Sie sind blind. Als sie einen russland-deutschen Jungen kennen lernen, beschließen sie ihm zu helfen, wieder in seine Heimat zu kommen.  Auch der aktuellste Kinofilm „Zitronenfalter, halt`s Maul“ (2008) der kleinen Erfurter Firma beschäftigt sich wieder mit einem ernsten Thema . Dieser Kurzspielfilm handelt von einem Jungen, der aus zerrütteten Familienverhältnissen stammt und ins Jugendheim abgeschoben wird. Dieser nähert sich im Heim einem Außenseiter an, bis die Geschichte wieder umschwenkt.

Zu den TV-Produktionen zählen unter anderem der Spielfilm „Wer küsst schon einen Leguan?“ (2003) und die TV-Serie „Unsere zehn Gebote“ (2006), welche den Kleinen auf anschauliche, kindgerechte Art und Weise die  Zehn Gebote näher bringen soll. Demnächst erwarten die kleinen Zuschauer neue Folgen der TV-Serie “Krimi.de”. Hierbei lösen Kinder zusammen mit der Polizei Kriminalfälle aus dem Umfeld von Kindern. Dabei wird die Kinder- Krimiserie von der Produktion der bekannten ARD-Serie „Tatort“ unterstützt.

Mit Kino- und TV-Formaten für Kinder, die einfallsreiche und interessante Kinderthemen behandeln, trägt die Erfurter Kinderfilm GmbH zur Gestaltung einer lehrreichen, vielfältigen und vor allem kindergerechten Film- und Fernsehlandschaft bei – ganz nach dem Motto “Die Kleinen spielen die größte Rolle”.

Denise Tobian

Bildquelle:
http://www.drefa.de/kinderfilm.html

Ähnliche Beiträge