40 Jahre Sesamstraße

11. März 2013

„Der, die, das …Wer, wie was? … Wieso, weshalb, warum? … Wer nicht fragt, bleibt dumm.“ Die Titelmelodie der Sesamstraße gab es schon von den unterschiedlichsten Interpreten, doch der Text war immer gleich. Fast jedes Kind und auch die meisten Erwachsenen kennen die Sesamstraße und ihre Bewohner und das nun seit 40 Jahren. Anlässlich des Jubiläums gibt es in diesem Jahr einige Highlights, die auch über die Sendung hinaus reichen. medienbewusst.de berichtet über die Sesamstraße und die aktuellen Veränderungen.

Wenn eine Sendung im Fernsehen nun schon seit 40 Jahren existiert, dann muss sie etwas haben, was Generation über Generation begeistert. „Das Grundkonzept der Sesamstraße ist seit jeher Lernen mit Spaß.“, so der Redakteur von der Sesamstraße Holger Hermesmeyer. Den Kindern wird das Wissen eher nebenbei in den Geschichten vermittelt, ohne das diese das so richtig bemerken. Die Sendungen wollen neben der Wahrnehmung, auch die Eigenkompetenz stärken, dabei Werte vermitteln und auf die Erfahrungswelt der jungen Zielgruppe im Vorschulalter von vier bis sieben Jahren eingehen. Die Sesamstraße arbeitet mit sogenannten Klappmaulpuppen, die ein Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu anderen Kindersendungen darstellt. Die Puppen strahlen eine besondere “Magie” aus. Sie sind Phantasiewesen mit „übernatürliche” Eigenschaften, die jedoch interaktiv mit den Zuschauern umgehen können.
„Die Puppen sind Charakterdarsteller, Identifikationsfiguren, Aushängeschilder und somit der Kern der Sesamstraße“, sagte Hermesmeyer.

Bei der Sendung gab es in letzter Zeit einige Änderungen, so wurde die Titelmelodie von Lena Meyer-Landrut neu eingesungen, einige Puppen sind verschwunden, andere dazu gekommen, die Sendelänge und die Struktur haben sich verändert. Diese Neuerungen sind auf die Veränderungen der Sehgewohnheiten oder auf die unterschiedlichen Ansprüche der Zielgruppe zurückzuführen. Außerdem seien manche Geschichten von Puppen irgendwann auserzählt oder nicht mehr zeitgemäß, so wurden Tiffy, Buh, die Eule und Herr von Blödefeld aus der Sendung genommen. Dafür seien z.B. Wolle, Pferd und der Wolf hinzugekommen.

Die Sesamstraße ist ursprünglich ein amerikanisches Format. Heute noch werden Inhalte aus der amerikanischen Sendung übernommen und in der deutschen Sprache neu vertont. Jedoch ist die deutsche Sesamstraße schon lange ein eigenständiges Format, das sich von seinem amerikanischen Vorbild emanzipiert hat.

Anlässlich des Jubiläums hat sich der NDR einige Veranstaltungen und Highlights einfallen lassen. So gab es bereits Anfang des Jahres ein Konzert der NDR-Philharmonie mit Ernie und Bert. Ostern wird im Rahmen des Jubiläums im KiKA ein zweiteiliger Film namens „Sesamstraße präsentiert: Eine Möhre für Zwei – Der Film: Das Geheimnis der Blumenfabrik“ ausgestrahlt, indem Wolle und Pferd einem Umweltsünder auf die Spur kommen. Im Herbst dieses Jahres wird es eine Gala im KiKA geben, in der das Jubiläum gefeiert wird. Dort werden einige Stars ihre bekannten Hits mit Ernie und Bert neu interpretieren und so mit ihnen feiern.

Franziska Fritsch

Bildquellen:
© NDR/Sesame Workshop

Ähnliche Beiträge