Weihnachtswunsch Mp3-Player

10. Dezember 2010

Bei dem einen oder anderem Kind steht er bestimmt mit auf dem Wunschzettel – der Mp3-Player. Diesen Wunsch sollte man durchaus unterstützen, jedoch nicht ohne sich vorher ausführlich mit den aktuellen Angeboten befasst zu haben.

Der Mp3-Player dient perfekt als alltäglicher Begleiter. Bei Fahrten mit Bus und Bahn oder auf langen Reisen ist das handliche Audio-Abspielgerät ideal gegen aufkommende Langeweile. Mit Lieblingsmusik und Hörspielen lassen sich Wartezeiten gut überbrücken. Das wissen auch Kinder und wollen deshalb unbedingt einen haben.

Doch was als Abwechslung stets gelegen kommt, kann genauso gut Gefahren bergen, das die Konzentration beim Musikhören eingeschränkt ist. So können etwa Warnsignale anderer Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr leicht überhört werden. Desweiteren kann das zu laute Hören von Musik mit Mp3-Playern das Gehör schädigen. Zwar wird der Geräuschpegel tragbarer Abspielgeräte durch eine bestehende europäische Sicherheitsnorm bereits auf 100 Dezibel begrenzt, doch eine Lautstärke von 80 Dezibel sollte nichtsdestotrotz nicht überschritten werden um Gehörschäden zu vermeiden.

Trotz der möglichen Einschränkungen bieten Mp3-Player bei richtiger Verwendung viele Vorzüge. Beim aufmerksamen Hören von Musik und Hörspielen werden das  musikalische Gehör sowie Konzentration, Ausdauer und die Fantasie des Kindes geschult. Bei der Wahl des richtigen Gerätes für ein Kind gibt es jedoch einiges zu beachten: Viele handelsübliche Mp3-Player sind für Kinder ungeeignet, da sie sehr filigran gearbeitet sind und über eine für Kinder verwirrende Vielzahl von Sonderfunktionen und Untermenüs verfügen. Daher sollte man beim Kauf, vor allen Dingen für sehr junge Kinder, ein extra kindgerechtes Modell wählen.

Zu beachten ist dabei vor allem die Robustheit. Der Mp3-Player sollte aus stabilem  Material gefertigt sein, damit er bei plötzlichen Stürzen nicht gleich kaputt geht. Die einfache, intuitive Bedienbarkeit ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl, damit der Mp3-Player von Kindern selbstständig und intuitiv eingestellt werden kann.

Mp3-Player mit etwas mehr Funktionen sind für Kinder ab 8 Jahren geeignet. Der „Sansa Clip von Sandisk“ bietet neben dem Abspielen von Musik die zusätzliche  Möglichkeit der Sprachaufzeichnung. Dies kann vor allen Dingen für Schulkinder, die sich im Umgang mit Audiogeräten erproben wollen, sehr hilfreich sein.

Für jüngere Kinder gibt es spezielle Kinder-Mp3-Player wie den „X4-Tech MärchenFee/Prinz Mp3-Player“, der bereits beim Kauf mit einer dreistündigen Märchensammlung bespielt ist. Bei diesen Produkten haben die kleinen Zuhörer die Chance Märchen auch unterwegs zu hören und so erzählte Geschichten bewusst wahrzunehmen.

Während eine lange Akkulaufzeit nützlich ist, um häufiges Aufladen oder Ersetzen des Akkus zu vermeiden, muss bei der Wahl des Designs Vorsicht geboten sein. Zwar ist buntes Design besonders ansprechend für Kinder, allerdings kann es sich lohnen, ein eher neutrales Design zu wählen, wie beim Modell „My Special Mp3 von Imaginarium“, damit das Kind auch im Teenageralter noch seine Freude daran hat.

Beim Kauf der Kopfhörer sollte das Kind am besten dabei sein, weil die unterschiedlichen Kopf-und Ohrengrößen sehr variieren können und so nicht immer ein angenehmes Tragegefühl entsteht. Grundsätzlich gilt aber, dass für Kinder Bügel-Kopfhörer besser geeignet sind als sogenannte In-Ear-Kopfhörer. Da sich erstere besser an die individuelle Kopfform des Kindes anpassen, während In-Ear-Kopfhörer oft zu groß für kleine Kinderohren sind.

Franziska Brill

Bildquelle: © davidundderriese – Fotolia.com

Ähnliche Beiträge