Hill Climb Racing – Der Geheimtipp gegen Langeweile

12. Oktober 2014

Hill Climb RacingZwischen den alltäglichen Aufgaben gibt es immer wieder diese Momente, in denen sich Langeweile breit macht. Damit ist jetzt Schluss. Wir haben eine App gefunden, die diesem Problem garantiert Abhilfe verschafft.

Es handelt sich um das von Fingersoft angebotene Rennspiel „Hill Climb Racing”. Das Spiel wurde bereits fast eine Milliarde Mal installiert – und die Zahlen steigen weiter an. Obwohl diese kostenlose App schon seit mehreren Monaten auf dem Markt ist, erfreuen sich die Gamer immer noch an regelmäßig erfolgenden Updates. Das Ziel des Spiels ist es, den kleinen Hügelrennfahrer Newton Bill durch die einzelnen Level zu fahren. Dabei gilt es zu versuchen, ihn und sein Fahrzeug sicher von Hügel zu Hügel und später auch von Berg zu Berg sowie Tunnels zu manövrieren. Dabei ist darauf zu achten, dass der Tank nicht zu schnell leergefahren ist oder sich das Auto nicht überschlägt und Bill sich seinen Kopf anstößt. Nachdem es anfangs nur einen Jeep, einen Monstertruck und einen Formelrennwagen zu steuern gab, wurden nach zahlreichen Updates nun auch jede Menge andere Fahrzeuge hinzugefügt. Somit lässt sich nun auch ein Bus, mehrere Bikes, ein Roller Coaster etc. steuern. Ebenso verhält es sich mit den befahrbaren Strecken. Von einer Wiese über Wüsten, Wälder, Highways, Sümpfe, Lavalandschaften bis hin zum Mond und noch viel weiter, lässt sich nun alles befahren.

Auf dem Weg zu persönlichen Bestleistung und den meisten gefahrenen Metern auf einer Strecke, muss der Spieler Benzin auftanken und sich enorm darauf konzentrieren, sich bei dem Überfahren von Bergen nicht aufs Dach zu legen. Sollte eine von beiden Situationen eintreten, so ist das Spiel beendet. Da man seine Bestleistungen selbstverständlich teilen kann, erzeugt das Rennspiel enorme Kurzweil – selbst unter den Nicht-Autofreunden. So zum Beispiel folgende Bewertung auf Google Play: „Ich bin kein Freund von Autorennspielen aber das Spiel ist einfach super. Die ganze Familie liebt dieses Spiel. Wer ist mit welchem Fahrzeug auf welcher Strecke wie weit? Diesen Rekord gilt es zu brechen.“ Solche Kommentare und mehr, führten uns zu dem Vergleich mit dem bereits im März 2014 für euch getesteten Spiel „Drag Racing“. Sowohl die Grafik, als auch der Spielaufbau selbst ähneln sich.

Rating: ★★★★☆ 

medienbewusst.de meint:
Das Spiel glänzt mit einer Comic-ähnlichen Grafik, die selbst auf leistungsschwächeren Geräten begeistert. Die zahlreichen Strecken, Fahrzeuge und Upgrades machen enormen Spaß und bringen den Kindern spielend leicht verschiedene Einflüsse der Fahrphysik bei – ein lustiges Spiel mit Lernfaktor.

Steven Münzberg

Bildquellen:
© play.google.com

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Ein Kommentar zum Artikel “Hill Climb Racing – Der Geheimtipp gegen Langeweile”

  1. Jamilia am 29. November 2014

    Hi ich Weiss nicht wie mann es macht

Artikel kommentieren:

Du musst dich Einloggen um einen Kommentar zu schreiben