datenparty.de- Vor der Feier Daten sichern

22. Februar 2009

Familie_Computer_1.jpg

Jugendliche und junge Erwachsene im Umgang mit ihren persönlichen Daten zu sensibilisieren, ist das Ziel der Internetseite datenparty.de. Zwei Wörter auf der Startseite verdeutlichen, angelehnt an das Werk „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams, dem Besucher von datenparty.de die wohl wichtigste erste Information: Keine Panik!

In weiterhin leicht verständlichen Worten und mit alltagsspezifischen Praxisbeispielen wird auf den Folgeseiten beschrieben, wo wer Daten sammelt und was damit gemacht werden kann. Vor allem Bereiche wie Internet und Soziale Netzwerke, Handy oder Fotografie sind hierbei laut datenparty.de für Jugendliche relevant und werden beispielgebend besprochen. Daneben wird darauf eingegangen, wer welche Daten sammeln darf, was für Gesetze ausschlaggebend sind und an wen man sich mit Datenschutzfragen wenden kann.

Eine Sammlung von Datenpannen sowie Hilfen für Eltern und Pädagogen runden das Angebot von datenparty.de ab. Die Internetseite wurde von dem Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit für das Saarland und vom Jugendserver-Saar für Jugendliche und Interessierte erstellt.
Wer sich einen Eindruck verschaffen und eventuell mit Hilfe der vielen Links weiter in die Thematik einsteigen möchte, der kann dies auf datenparty.de oder über die zahlreichen Informationen auf medienbewusst.de tun.

Fazit: Medienbewusst.de stuft diese Seite für lesenswert ein, denn auch wenn man es nicht glauben mag, „eigentlich geht das [seine persönlichen Daten] ja keinen was an. Aber es gibt nun mal viele Menschen die sich dafür interessieren. Denn eure Daten sind tatsächlich Geld wert. Aber trotzdem gilt: Keine Panik!“

Rating: ★★★★★ 

Jean-Pierre Papstein

Quelle:
www.datenparty.de

Bildquelle:
© Monika Adamczyk – Fotolia.com

Ähnliche Beiträge