Rio – ein außergewöhnlicher Rundflug

30. April 2011

Das anstehende Sommerwetter ist schon immer ein Feind des Kinos gewesen. Den neuen Animationsfilm “Rio” traf das aber kaum, denn dieser erreichte selbst am bisher besucherschwächsten Kinowochenende des Jahres die 100.000 Besuchermarke und stürmte auch international auf Platz eins der Kinocharts.

Temperamentvolle Samba- Musik, bunte Karneval-Umzüge und begeisterte Fußballfans – so ungefähr stellt sich fast jeder von uns die brasilianische Metropole Rio de Janeiro vor. Und genau dieses Bild ist es, das uns “Ice Age”-Regisseur Carlos Saldanha in seinem neuesten Animationsfilm “Rio” vermittelt.

Der Papagei Blu lebt weit weg von seinen Artgenossen im kalten Minnesota. Für den blauen Spix-Ara aus dem sonnigen Rio gibt es jedoch nichts Schöneres. Schließlich hat er hier bei der liebvollen Buchhändlerin Linda ein gutes Zuhause gefunden. Doch das harmonische Zusammenleben wird plötzlich gestört, als eines Tages der wirre Vogelkundler Tulio an die Tür klopft. Aufgeregt berichtet er, dass Blu das letzte männliche Exemplar seiner Art sei. Nur wenn Tulio den Papageien Blu mit nach Rio nehmen und dort mit dem letzten Weibchen vereinen könne, habe seine seltene Art eine Überlebenschance. Nach langem Überlegen entscheiden sich Linda und Blu, die Reise nach Brasilien anzutreten. Dort angekommen wird der noch skeptische Blu mit der schönen Vogeldame Jewel bekannt gemacht. Doch in einer unbemerkten Minute werden beide von geldgierigen Tierhändlern gestohlen. Blu und Jewel können sich zwar rasch befreien, doch damit fangen die aufregenden Abenteuer in Rio erst so richtig an…

Mit einer Komödie über den Papageien Blu und seine Erlebnisse, bietet dieser Film bereits für die Kleinsten familiengerechte Unterhaltung. Anfangs entwickelt sich für die romantischeren Fans im Publikum eine Liebesgeschichte zwischen den beiden Papageien. Doch nicht nur das bietet der Film für Groß und Klein: Lustige Witze und eine farb- und temporeiche Gestaltung erklären die hohen Besucherzahlen. Gerade als Kinderfilm überzeugt er mit seinen fantastisch anzusehenden Bildern. Und schließlich bietet die Botschaft des Filmes etwas für die Herzen der Zuschauer: Es lohnt sich, seinen Ängsten entgegenzuwirken und eine Entdeckungstour zu wagen.

Die liebevoll animierten Tiere, aber auch die rasante Action lassen jeden Zuschauer auf seine Kosten kommen. Da Tempo und Stimmungslage immer wieder wechseln, wird dem Beobachter beim Ansehen dieses Films auf keinen Fall langweilig. Auch die schwungvollen Samba-Beats und die witzigen Sprüche der Figuren machen “Rio” zu einer gelungenen Familienunterhaltung, die eine wahre Sommerstimmung hervorruft.

Rating: ★★★★☆ 

Tina Beitlich

Bildquelle:
© Fox

Ähnliche Beiträge