Ritter Rost – Ein schepperndes Abenteuer

11. Januar 2013

ritter rost

Ein kleiner, gar nicht so typischer Ritter, den viele Kinder schon aus den deutschsprachigen Büchern oder dem Kindermusical kennen – das ist Ritter Rost. Jetzt ist um die lustige Figur von Jörg Hilbert und Felix Janosa ein Animationsfilm entstanden.

Ritter Rost ist ein niedlicher, etwas tollpatschiger Blechritter, der auf seiner Eisernen Burg in Schrottland lebt. Sein Wesen ist davon geprägt, dass er sich selbst und seine Fähigkeiten immer ein gutes Stück überschätzt, aber gerade das verleiht ihm eine allgegenwärtige, sehr positive Lebenseinstellung.

Die Geschichte startet damit, dass der kleine Held völlig überraschend das große Ritterturnier gewinnt. Sein Gegenspieler, der reiche Prinz Protz, sieht das gar nicht gern. Er ist sehr stolz und hält sich für den Größten und Stärksten. Weil er auch ein fieser Typ und schlechter Verlierer ist, setzt er daraufhin falsche Anschuldigungen in die Welt, die dazu führen, dass dem kleinen Rosti der Rittertitel aberkannt wird. In dieser Situation hat der kleine Held nur mit Hilfe seiner Freunde, dem Drachen Koks und dem Pferd Feuerstuhl eine Chance. Protz entpuppt sich im Laufe des Films sogar als böser Intrigant mit weitaus finstereren Plänen. Natürlich darf auch ein hübsches Burgfräulein in der Geschichte nicht fehlen und so geht es am Ende um nichts Geringeres, als das Herz der schönen und cleveren Bö zurückzugewinnen.

Die Geschichte handelt von wahrer Freundschaft und dem großen Abenteuer. Sie zeigt, dass nicht nur der Größte und Stärkste ein wahrer Held sein kann, sondern auch gute Freunde und vielleicht eine kleine Portion Glück dazugehören.

Einige humorvolle Züge erlangt der Film durch die Stimme von Christoph Maria Herbst und den Charakteren der Feuerzangenbrüder. Verglichen mit anderen aktuellen Animationsfilmen wirken die Figuren zum Teil etwas puppenhaft. Die Bildstimmung ist aufgrund des allgegenwärtigen Metalls zwar urig, aber auch ein wenig ungemütlich, künstlich und in sich nicht immer ganz stimmig. Auch die Story ist in Teilen etwas flach. Alles in allem ist dies aber ein unterhaltsamer turbulenter Kinderfilm, bei dem auch die Eltern an der einen oder anderen Stelle mitlachen können.

 

Rating: ★★★☆☆ 

Ulrike von Pokrzywnicki

Bildquelle:
© www.ritterrost-welt.de

Ähnliche Beiträge