Kindermedienfestival Goldener Spatz 2013

12. April 2013

Vom 26.Mai bis zum 01.Juni 2013 finden in Gera und Erfurt die Veranstaltungen zu dem Kindermedienfestival Goldener Spatz statt. Zum 21. Mal werden neben Filmvorführungen, Film- und Fachgesprächen, auch ein medienpädagogisches Programm angeboten. Das Motto des diesjährigen Festivals „Gestaltete Realität – Realität gestalten“ möchte sich aus unterschiedlichen Perspektiven, durch Gespräche und Workshops, mit dem Thema auseinandersetzen.

Wettbewerb Kino-TV und Informationsprogramm

Im Wettbewerb Kino-TV werden Filme gezeigt, die sich mit dem „Mut zum Anderssein“ und mit „Ängsten“ auseinandersetzen. Die Kinder sollen sich damit beschäftigen, was heutzutage als normal angesehen wird und ob es immer erstrebenswert ist, „normal“ zu sein. Auch der Umgang mit Ängsten soll aufgezeigt werden. „Wir lassen die Kinder mit den Inhalten der Filme nicht allein, sondern zeigen auch Lösungsalternativen auf.“, so Festivalleiterin Margret Albers. Zusätzlich wird die Deutschlandpremiere von „Ricky – Normal war gestern“ von der Akademie für Kindermedien zu sehen sein.

In sechs Kategorien (Minis, Kino-/Fernsehfilm, Kurzspielfilm, Animation, Information/Dokumentation und Unterhaltung) werden aus 38 nominierten Filmen die jeweiligen Sieger gewählt. Zehn weitere Filme bilden das Informationsprogramm, bestehend aus der Kategorie Kinderfilme, einer Jugendfilmreihe und „Die Ausgrabung“ mit Alltagsgeschichten aus den 70er und 80er Jahren. Die vier Spielfilme aus der Jugendfilmreihe beschäftigen sich mit dem Übergang von der Kindheit zum Teenager-Alter – erste Freiheiten genießen und entdecken und zum ersten Mal Verantwortung tragen, stehen im Mittelpunkt der Geschichten.

Medienpädagogisches Programm

Das medienpädagogisches Programm des Festivals wird vom 26. bis 29.Mai in Gera angeboten. Dort kann neben Workshops auch an Weiterbildungsangeboten für Kinder und Jugendliche, Eltern und Pädagogen teilgenommen werden. Unter anderem wird aufgezeigt, wie mit einer Handykamera selbst Filme gedreht werden können. Außerdem wird gezeigt, wie der Unterschied zwischen Realität und Inszenierung bei Filmen ist. Und es wird auch Facebook und der richtige Umgang mit dem sozialen Netzwerk ein Thema der Veranstaltungen sein.

Film-und Fachgespräche

Bei den Film- und Fachgespräche, die vom 27. bis 30.Mai stattfinden, haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Einblicke hinter die Kulissen einer Filmproduktion zu bekommen und über gesehene Filme zu diskutieren. Unter anderem wird dabei „Zwischen Bullerbü und Prollhölle: Welche Bilder der Realität schaffen wir für Kinder & Jugendliche?“ ein Thema sein.

Online-Wettbewerb und Online-Lounge

Auch in diesem Jahr wird wieder im Online-Bereich ein Goldener Spatz vergeben.

Im Online-Wettbewerb werden Webseiten und Onlinespiele mit einem Goldenen Spatzen ausgezeichnet, die sich mit Nachrichten und/oder Politik beschäftigen. Für die Öffentlichkeit nicht sichtbar, berät sich die Web-und Onlinespieljury hinter verschlossenen Türen. Eine Möglichkeit sich über Seiten zu informieren und mitzudiskutieren, gibt die Online-Lounge vom 29. bis 31.Mai in Erfurt. Dort kann unter anderem die Möglichkeit genutzt werden, Videos für ein tolerantes Miteinander zu erstellen, die Arbeitsweise einer Online-Nachrichtenredaktion kennenzulernen oder selbst an einem Trickfilm mitzuarbeiten. Infos zu den Zeiten finden Sie unter www.goldenerspatz.de.

Preisverleihung

Die Preisverleihung gliedert sich in zwei Bereiche. Zum einen wird der SPiXEL verliehen, der die besten produzierten Filme von Kindern auszeichnet. Dieser wird von der Deutschen Kindermedienstiftung Goldener Spatz und der Thüringer Landesmedienanstalt vergeben. In drei Kategorien Animation, Spielfilm und Information/Dokumentation werden am 28.Mai in Gera um 18:00 Uhr diese Preise übergeben. Moderiert wird die Preisverleihung von Johannes Büchs, Moderator von „Neuneinhalb“ und „Kann es Johannes?“

Die Auszeichnung Goldener Spatz wird am 31.Mai um 15:00 Uhr im Theater Erfurt verliehen. Dabei werden neun Goldene Spatzen von den Kinderjurys vergeben und jeweils ein Goldener Spatz für Innovation und für das beste Drehbuch von der Fachjury. Die Kinderjury Kino-TV besteht aus 25 Kindern im Alter von neun bis dreizehn Jahren, die aus allen deutschen Bundesländern sowie aus den Nachbarländern Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Belgien kommen. Die Kinderjury Online besteht aus zehn Kindern im Alter von zehn bis zwölf Jahren. Moderiert wird die Verleihung von André Gatzke, bekannt als Moderator aus „Die Sendung mit dem Elefanten“.

Sophie Stange (Bildmaterial: Goldener Spatz)

Ähnliche Beiträge