Die Schlümpfe 2

3. August 2013

Plötzlich ist Schlumpfine verschwunden. Dabei sollte doch heute eine Überraschungsparty zu ihrem Geburtstag stattfinden. Die Suche nach der kleinen blauen Schönheit führt Papa Schlumpf auf die Kinoleinwand. Auch in diesem Teil gibt es ein Wiedersehen mit Patrick, seiner Frau Grace und dem alten Hexenmeister Gargamel.

Das neue Abenteuer der Schlümpfe führt sie nach Paris. Dorthin hat der böse Zauberer Gargamel (Hank Azaria) nämlich die schöne Schlumpfine entführt. Er will ihr die Formel für die magische Essenz entlocken, mit deren Hilfe die Schlümpfe ihre blaue Farbe bekommen. Diese Zauberflüssigkeit braucht Gargamel für seine Lümmel Zicki und Haui, ungezogene, schlumpfähnliche Wesen, die er erschaffen hat. Sein teuflischer Plan: Mit der Essenz will er die von Natur aus weißen Lümmel blau färben und die Welt beherrschen.

Das versucht Papa Schlumpf, natürlich mit allen Mitteln zu verhindern und reist mit dem tollpatschigen Clumsy, dem immer schlecht gelaunten Muffi und dem selbstverliebten Beauty nach New York zu ihrem Freunden Patrick Winslow (Neil Patrick Harris) und seiner Frau Grace (Jayma Mays), die sie bei ihrem ersten Kino-Abenteuer kennenlernten. Die beiden lassen sich natürlich nicht zweimal bitten. Auch Patricks und Grace Sohn Blue und Patricks Stiefvater Victor (Brendan Gleeson ) machen sich auf den Weg nach Paris. Dort hat Gargamel es nämlich geschafft, sich mit einer großen Zaubershow einen Namen zu machen.

Schlumpfine, die ebenfalls eine Schöpfung von Gargamel ist und von Papa Schlumpf blau gefärbt wurde, beginnt unsicher zu werden. Sie zweifelt an Papas Liebe und befürchtet, dass er sie nicht retten kann. Dann beginnt sie sich zu fragen, ob sie nicht doch eher zu Gargamel gehört und nach Schlumpfhausen. Sie lässt sich auf ihre unartigen Geschwister Zicki und Haui ein und baut langsam eine Bindung zu ihnen auf.
Bei Schlumpfines Rettern geht hingegen alles drunter und drüber. Ob sie es noch schaffen können, Schlumpfine zu zeigen, dass sie zu ihrer Familie nach Schlumpfhausen gehört?

Der Film von Regisseur Raja Gosnell überzeugt nicht nur mit seiner Geschichte für Familie und Herkunft, sondern auch mit zahlreichen 3D-Effekten, die ihn zu einem Erlebnis für Klein und Groß machen. Der Zuschauer schließt die kleinen blauen Helden mit ihren Eigenheiten sofort ins Herz. Es werden Werte wie Familie, Herkunft und Zusammenhalt vermittelt.

Der Film hat zu Recht keine Altersbeschränkung, denn die Geschichte ist leicht zugänglich und verständlich. Lediglich am bösen Zauberer Gargamel und seinem groben Umgang mit seinen Lümmeln Zicki und Haui sowie mit dem Kater Azrael könnten sich kleinere Zuschauer stören.

medienbewusst.de meint:
Die Schlümpfe 2 ist ein Film, der nicht nur mit lustigen Szenen, sympathischen blauen Helden und tollen 3D-Effekten überzeugt, sondern auch mit Werten wie Familie und Zusammenhalt. Mit einer Länge von 105 Minuten kann er allerdings zu einer kleinen Bewährungsprobe für die Geduld der jüngsten Zuschauer werden.

Fabienne von der Eltz

Bildquelle:
© Die Schlümpfe 2

Ähnliche Beiträge