Kung Fu Panda 3 – Das Kampfkunst-Animations-Epos geht weiter!

4. August 2016

Kung Fu Panda 3 – Das Kampfkunst-Animations-Epos geht weiter! Nachdem Kung Fu Panda 3 ab dem 17. März die deutschen Kinos eroberte, kommt der Film nun endlich am 4. August auf DVD und Blu-ray raus. Im Mittelpunkt steht natürlich wieder Po, der Panda und Drachenkrieger, dessen Kung Fu-Fähigkeiten mal wieder auf die Probe gestellt werden.

Nach den ersten beiden Teilen von Kung Fu Panda hat Po alles gelernt, was ihm Meister Shifu beibringen konnte. Deswegen ist es an der Zeit, eine höhere Aufgabe zu übernehmen. Er soll Meister werden und selber lehren. Allerdings liegt ihm das nicht so gut und er hat damit die ein oder andere Schwierigkeit. Auf der anderen Seite begegnet der kuschelige Kampfsportler überraschend seinem verloren geglaubten Vater Li Shan. Kurz darauf wird das Tal jedoch von Jade-Zombies, den Geistern ehemaliger Kung Fu Meister, angegriffen. Diese stehen unter der Kontrolle des übermächtigen Bösewichts Kai. Nach dem Angriff finden Po, Li Shan und die furiosen Fünf einen Hinweis, welcher sie in ein Pandadorf führt. Und so macht sich das wiedervereinte Vater-Sohn Team mithilfe von Tigress, Crane, Mantis, Viper und Monkey auf den Weg in das geheime Pandaparadies. Hier steht Po vor der scheinbar unlösbaren Aufgabe, ein Dorf voller lustiger und schwerfälliger Pandas zu Kämpfern auszubilden, um dem Bösewicht Kai entgegenzuhalten. Was folgt, ist ein großes und faszinierendes Abenteuer.

Während dieses wilden Abenteuers lässt der Film den Zuschauer nie wirklich los und bringt immer wieder interessante Wendungen mit sich. Besonders der Detailgrad der Animationen ist im Vergleich zu den vergangenen Teilen noch einmal besser gelungen. Dadurch wirkt alles sehr lebendig und man kann sich sehr gut in die Emotionen der Charaktere reinfühlen. Auch die gute Synchronisation steuert dazu ihren Teil bei. So sind in der deutschen Fassung unter Anderem prominente Synchronsprecher wie Hape Kerkeling, Ralf Schmitz und Bettina Zimmermann.

Rating: ★★★★★ 

medienbewusst.de meint: Kung Fu Panda 3 überzeugt vor allem durch seinen minimalistischen, dennoch detaillierten und lebendigen Animationsstil. Die Geschichte des Außenseiters, der gegen das Böse kämpft, ist zwar mit dem dritten Teil schon etwas in die Jahre gekommen. Allerdings schafft es der Film trotzdem, die Zuschauer zu fesseln. Neben der Vermittlung von Werten wie Freundschaft und Zusammenhalt hält Kung Fu Panda 3 gerade auch für die kleinen Zuschauer eine Menge Witz bereit. Der Streifen hat eine Altersfreigabe ab null Jahren und ist somit für Jung und Alt geeignet.

Heinrich John

Bildquelle:
© 20th Century Fox

Ähnliche Beiträge