„Goldener Spatz“ begeistert mit abwechslungsreichem medienpädagogischem Programm

27. April 2015

Shana - The Wolf's MusicDas deutsche Kinder-Medien-Festival „Goldener Spatz“ findet dieses Jahr bereits zum 23. Mal statt und bietet neben zahlreichen Filmvorführungen und Preisverleihungen auch wieder ein kreatives und spannendes medienpädagogisches Programm. Unter dem Thema „Vom Buch zum Tablet – eine Reise durch die unterschiedlichen Medien unserer Zeit“ werden vom 31.Mai bis 3. Juni in Gera Workshop- und Weiterbildungsveranstaltungen für Kinder, Jugendliche, Eltern und Pädagogen angeboten.

Den Anfang der Veranstaltungsreihe macht am Sonntag, den 31.Mai, die Kinderbuchautorin Franziska Gehm mit einer Lesung aus ihrem aktuellen Kinderbuch „Vampire, pupsende Vulkanos und andere skurrile Helden“. Die Autorin berichtet darüber wie ihre Geschichten entstehen und wie viel Zeit sie für das Schreiben eines kompletten Buches benötigt. Ausgelegt ist diese Veranstaltung für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren.
Wer lieber selbst aktiv werden und praktisch arbeiten möchte, hat die Wahl zwischen vielen unterschiedlichen Workshops. So können Schüler der 5. bis 8.Klasse beispielsweise unter Anleitung eines professionellen Darstellers in die Welt der Schauspielerei eintauchen und erste Erfahrungen auf der großen Bühne sammeln.
An eine etwas ältere Zielgruppe richtet sich der Workshop „Gera Tag & Nacht – Ist das das wahre Leben?“. Angelehnt an das populäre RTL2-Format „Berlin Tag & Nacht“ untersucht die Medienpädagogin Karen Schönherr mit Jugendlichen aus den Klassen sieben bis neun, wie viel Realität wirklich in „Scripted Reality“ steckt. In Formaten dieser Art wird angeblich das wahre Leben der Hauptdarsteller gezeigt, obwohl es für die Szenen ein Drehbuch gibt und es sich bei den Akteuren um Schauspieler handelt. Besonders unter Jugendlichen sind solche Serien sehr beliebt. Im Workshop beschäftigen die Teilnehmer sich damit wie authentisch die Geschichten sind und welche Stilmittel eingesetzt werden, um den Eindruck einer realen Handlung zu erzeugen.
Aber nicht nur für Schüler hat sich das Festivalkomitee etwas einfallen lassen. Lehrer der Klassenstufen sechs bis zehn, Direktoren und Pädagogen können die Fortbildung „Faszination Medien – Ein multimediales Lernangebot für Schule und Jugendarbeit“ besuchen. Diese Veranstaltung befasst sich mit den kreativen Möglichkeiten und Problemen der Mediennutzung. Es handelt sich hierbei um eine Kooperation mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM). Der Eintritt ist frei.
Als Höhepunkt des medienpädagogischen Programms wird am Dienstagabend die Verleihung des 10. SPiXEL- Awards stattfinden. Ausgezeichnet werden Fernsehproduktionen, die von Kindern im Alter von acht bis vierzehn Jahren weitgehend eigenständig produziert wurden. Wer Lust hat sich die Werke der Filmemacher von morgen anzusehen hat am Mittwoch, den 3.Juni die Gelegenheit dazu. Schulklassen können sich von 9.00 bis 10.00 alle nominierten Filme kostenlos im Kino ansehen.
Alle, die nun Lust bekommen haben am medienpädagogischen Programm des „Golden Spatz“ teilzunehmen finden unter www.goldenerspatz.de die genauen Zeitangaben und Orte. Anmeldungen sind bis zum 15.Mai möglich.

Madita Pierenkemper

Bildquelle:
© Eigenarchiv

Ähnliche Beiträge