Live von der Reeperbahn

21. Juni 2015

Live von der Reeperbahn Die Band „Deine Freunde“ spielt in ihren Liedern einen bunten Mix aus Techno, Rap und Pop, der für alle Altersklassen geeignet sein soll. Auf der DVD „Live von der Reeperbahn“ ist neben einem kompletten Liveauftritt und einigen Musikvideos auch eine zusätzliche Sequenz mit Backstageaufnahmen aufgezeichnet.

Die DVD „Live von der Reeperbahn“ ist am 27. März 2015 erschienen. Der auf ihr aufgezeichnete Liveauftritt zeigt die Band bei diesem in Hamburg. Vor einem jungen Publikum performen sie live neben der oben erwähnten Single „Schokolade“ auch 17 weitere Songs. Als Bonus enthält die DVD unter dem Titel „Quatsch mit Soße – nur ohne Soße“ Backstageaufnahmen der Band sowie einen Song als Weihnachtsspecial mit dem bekannten Kinderliedermacher Rolf Zuckowski.

Die Liveshow ist interessant gestaltet und kann mit ihrer Bühnenshow überzeugen, da die Rapper bei dieser sehr viel schauspielern. Die Band animiert die Kinder zum taktvollen in die Hände Klatschen und Mitsingen, was eine lustige Atmosphäre schafft. Ob Kinder jedoch in diesem Alter bereits zu einem Konzert gehen müssen, ist eine andere Frage.

Die Musikvideos sind mit Sicherheit nicht jedermanns Geschmack, was man ebenfalls von den Songtexten behaupten kann. Im Video zum Lied „Schokolade“ wird mit Gemüse um sich geworfen, werden sich Möhren in die Ohren gesteckt und das Gemüse mit aufgemalten bösen Grimassen dargestellt. In einem anderen Video zum Song „Häschen hüpf“ tragen alle Darsteller kuriose Tiermasken, die man sonst nur aus Horrorfilmen kennt, und bei dem „Geburtstagsrap“ findet man unter dem Topf vom Topfschlagen die Exkremente eines Tieres. Alles in allem machen die Videos einen eher verstörenden Eindruck.

Ebenfalls eher verwirrend ist der Zusatzstoff „Quatsch mit Soße – nur ohne Soße“. Man hat das Gefühl, dass wahllos merkwürdige Aufnahmesequenzen aus dem Backstagebereich beziehungsweise der Tour zusammengeschnitten wurden – ohne erkennbare Geschichte und ohne großen Unterhaltungswert. Ebenfalls kritisch zu beurteilen ist die Darstellung von Gewalt zwischen den Teammitgliedern in diesen Abschnitten, auch wenn sie sicherlich in einem lustigen Kontext dargestellt werden sollte.

Rating: ☆☆☆☆☆ 

medienbewusst.de meint:
Als Elternteil sollte man bevor man diese DVD kauft gut überlegen, ob man seinem Kind die Inhalte zeigen möchte. Auf der offiziellen Website der Universal Music Group bekommen Interessierte die Möglichkeit, sich vorab die Lieder mit dazugehörigen Videos anzusehen. Die DVD scheint nicht kindergeeignet zu sein, schon gar nicht ohne Altersbeschränkung.

Karolin Wieczorek

Bildquelle:
© musik-fuer-dich.de

Ähnliche Beiträge