Artikelserie: Spielend lernen

27. Oktober 2012, 16:17  

Jeder zweite Jugendliche in Deutschland, zwischen 12 und 19 Jahren, ist laut der JIM Studie 2012 im Besitz eines Smartphones. Die tägliche Nutzung des Mobiltelefons ist in der heutigen Zeit gar nicht mehr wegzudenken. Communities-, Nachrichten-, aber vor allem auch Spiele-Apps werden am häufigsten in einem App-Store heruntergeladen. medienbewusst.de möchte mit der Artikelserie „Spielend lernen“ Lern-Apps in den Blickpunkt rücken und die Vor-und Nachteile beleuchten. mehr…

Appsolut kindgerecht?

17. März 2011, 15:00  

iPad, iPod touch, Android-Handys – “Mini-Compter” der neuesten Generation, die nicht nur das intuitive Bedienen via Multitouch-Display, sondern auch jede Menge sogenannte Apps (Engl. für Applications) mit sich bringen. Diese kann der User nutzen, um sich übers Wetter zu informieren, Börsendaten abzurufen oder eben seine Kinder zu bespaßen und sie so zum Lernenwollen anzuregen. Ob das allerdings immer wirklich sinnvoll ist, zeigt sich erst bei näherer Betrachtung sogenannter Kinder-Apps.

mehr…

Ridis – Bilderbücher 2.0?

19. Februar 2011, 19:04  

Ridis sind elektronische Kinderbilderbücher der Firma Ridili, die als Application (App) auf das iPhone, iPad oder den iPod touch geladen werden können. Damit sind sie immer dabei, ob unterwegs zum Überbrücken von Wartezeiten oder Zuhause zum entspannten Schmökern. Die portablen Endgeräte von Apple dienen dabei als eReader.

mehr…