Deutsches Kinderfernsehen – zum Wohle der Zielgruppe?

26. April 2010, 19:17  

Schlechten_Sendungen_sollten_Kinder_den_Ruecken_zukehren.JPG

Mit seiner Kritik am heutigen Kinderfernsehen hat Armin Maiwald, Erfinder der „Sendung mit der Maus“, im Oktober letzten Jahres mehrfach Diskussionen über die Güte des Programmangebots ausgelöst. Er bemängelte, dass Qualitätsdefizite und Oberflächlichkeit zunähmen, bei privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern. Insbesondere quotenorientierte und kommerzielle Interessen stünden im Vordergrund. Ist diese Sorge berechtigt?
mehr…

Die nachfolgende Sendung ist für Zuschauer unter 16 Jahren nicht geeignet

19. Februar 2010, 19:57  

Nachts_fernsehen_art.JPG

Action- und Horrorfilme haben sich längst im täglichen Fernsehprogramm etabliert und machen selbst vor dem Fest der Liebe nicht halt. Gerade die vergangenen Weihnachtsfeiertage 2009 stachen durch Filme wie „Scream“ oder „Tödliche Weihnachten“ aus der sonstigen Programmgestaltung hervor. Dass an Heiligabend nach der Bescherung gemeinsam „Stirb langsam“ geguckt wird, mag in manchen Fällen gar schon eine jahrelange Tradition geworden sein. Aber auch in der restlichen Zeit des Jahres kann der interessierte Zuschauer, sofern er nicht vorher einschläft, beinahe an jedem späten Abend aus einem breiten Angebot an Sendungen, die eigentlich nur für Erwachsene geeignet sind, wählen.
mehr…

“Fernsehen ist für Kinder ein Gemeinschaftserlebnis”

29. Januar 2010, 21:31  

fernsehen_gemeinsam_1.JPG

Mit diesen Worten erinnert sich Birgit Guth, Leiterin der Medienforschung und des Qualitätsmanagements bei Super RTL, an erste Erfahrungen mit dem Fernsehen in ihrer Kindheit. Im Gespräch mit medienbewusst.de berichtet sie von “gruseligen” Erlebnissen und wirft einen Blick auf das heutige Kinderprogramm. Sie erzählt unter anderem von ihrem Engagement bei Media Smart e.V. und der Initiative “Erfurter Netcode”. Nicht nur wegen ihrem Beruf, sondern auch wegen ihren beiden Kindern kennt sie das Thema “Medienerziehung” und erklärt, worauf sie persönlich dabei Wert legt.
mehr…

Kinder, Medien, Akademie: Nicole Kellerhals

6. Dezember 2009, 13:40  

„Gelungene Spielfilme für Kinder und Jugendliche sind in erster Linie Filme, die Herz und Geist gleichermaßen ansprechen.“ Mit diesem Maßstab für den Kinderfilm beschreibt Nicole Kellerhals die besondere Verantwortung von Filmemachern gegenüber ihrer Zielgruppe. Sie ist selbst Mutter zweier Söhne und arbeitet als Mentorin für die Spielfilmgruppe der Akademie für Kindermedien. Als freie Dramaturgin betreut sie verschiedene Filmproduktionen für Erwachsene als auch für Kinder. Im Interview mit medienbewusst.de gibt sie Einblicke in Ihre Arbeit und erzählt von persönlichen Erfahrungen mit dem Kinderfernsehen.
mehr…