Tablets statt Fingerfarben

11. Juni 2011, 14:00  

Im April sorgte das Vorhaben, einen kompletten Kindergarten im US-Bundesstaat Maine mit iPads für die Drei- bis Sechsjährigen auszustatten, für Aufmerksamkeit. Die Tablets sollen zum Malen, Betrachten von Bildern und als Buchersatz eingesetzt werden. Außerdem beinhaltet das Programm eine ausführliche Vorschulausbildung. Während der ehemalige Gouverneur von Maine, Angus King, das iPad-Programm unterstützt, ist es interessant zu erfahren für wie sinnvoll ein solches Vorhaben in deutschen Kindergärten gehalten wird. Frage und Antwort stand hierzu die Sozialassistentin und angehende Erzieherin Alexandra Seifert.

mehr…