Immer mit dabei: Podcasts

5. Januar 2016, 15:26  

Immer mit dabei – Podcasts

Podcast ist ein sogenanntes Kofferwort, bestehend aus zwei Teilen: Zum einen steckt das Wort „Broadcasting“ (englisch für „Rundruf“) und dem iPod, einem MP3-Player der Firma Apple. Podcasts kann man auch als Netcasts bezeichnen, doch was steckt genau hinter dem Begriff?

Was ist ein Podcast?

Podcasts kann man wie eine Zeitschrift abonnieren, nur bekommt man hier nichts Gedrucktes, sondern eine Video- oder Audio-Datei, die man abspielen kann. Darin erzählt der Podcaster – der Ersteller*in eines Podcasts – über ein festgelegtes Thema. Das wird aufgenommen, bearbeitet und dann ins Internet hochgeladen. Der Nutzer*in kann nun sich die Datei herunterladen und über einen Computer, ein Smartphone oder einen MP3-Player anhören bzw. anschauen. Der Ersteller*in hat auch die Möglichkeit, einen Text für die Datei zu verfassen und die Zeiten der einzelnen Themenausschnitte anzugeben, sodass der Nutzer*in einfacher zu einen gewissen Zeitpunkt oder Themenpunkt springen kann.

Podcasts als Lerninstrument

Auch im schulischen Bereich werden Podcasts eingesetzt: So erklären Mathematiklehrer*innen in einfachen Ausschnitten Begriffe aus der Mathematik, Englischlehrer*innen bringen den Nutzern*innen neue Vokabeln bei oder man lernt Neues kennen, indem man sich beispielsweise einen Podcast aus dem Bereich Erdkunde oder Biologie anhört bzw. anschaut.

Doch nicht nur schulische Themen werden in Podcasts behandelt. So gibt es spezielle Podcasts aus dem Bereich Film und Fernsehen, Philosophie oder eben auch für Kinder. Die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender bieten für Kinder mehrere Podcasts an, in denen es um Nachrichten für Kinder geht, kurze Geschichten erzählt werden oder interessante Fakten für Kinder aufbereitet werden.

In unserem Artikel „Trenderscheinung Podcasts“ findet ihr Tipps für die besten Kinder-Podcasts!

Fazit:

Podcasts sind eine schöne Möglichkeit, um auch mal während einer langen Zugfahrt unterhalten zu werden. Dank den technischen Fortschritten kann man die Dateien mittlerweile auch auf dem Smartphone problemlos abspielen. Auch findet jeder etwas für seinen Geschmack, denn die Auswahl ist riesig.

Handys im Unterricht – Störend oder eher Chance?

29. Oktober 2015, 11:39  

Handys im Unterricht – Störend oder eher Chance?„Handys gehören nicht in den Unterricht. Sie nehmen die Aufmerksamkeit der Schüler zu stark in Anspruch und stören die Konzentration.“ Das ist vor allem die Meinung vieler Lehrer. Viele Jugendliche können sich ein Leben ohne ihr Smartphone aber kaum noch vorstellen. Ausgewählte Schulen testen, wie sich Mobilgeräte sinnvoll in den Unterricht integrieren lassen. mehr…

Die wunderbare Welt des Wassers auf „klassewasser.de“

28. Juni 2015, 12:00  

klassewasser.deDas Wasser prägt das Erscheinungsbild unseres Planeten und begleitet uns auf vielfältigste Art und Weise im Alltag. Die Webseite „klassewasser.de“ beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Facetten des Wassers und hat sich das Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen einen leicht verständlichen Einblick in die Thematik zu bieten sowie Lehrern und Erziehern die Vorbereitung von Unterrichtsstunden zu diesem Thema zu erleichtern. mehr…

Artikelserie: Mobile Endgeräte im Schulalltag

30. Juli 2012, 21:17  

Schule. Jeden Tag nehmen Kinder und Jugendliche den beschwerlichen Weg auf sich. Das Smartphone oder Tablet ist natürlich immer dabei. Mobile Endgeräte sind für Kinder und Jugendliche allgegenwärtig und bestimmen ihren Alltag. Wenn Sie dann den Klassenraum betreten, ist Schluss damit. Handyverbot! Ruhe und Disziplin sind nun an der Tagesordnung. Aber sollte man die Mobilen Medien nicht lieber in den Schulalltag integrieren? Wir gehen dieser Frage mit einer Artikelserie auf den Grund. mehr…

Mobile Endgeräte in Schulen: Lehrer müssen Kontrollverlust ertragen

30. Juli 2012, 21:17  

„Wenn ich jetzt einen Computer benutzen will, muss ich immer vorab den Computerraum buchen.“ Andreas Kalt, Lehrer für Englisch, Biologie, Geografie sowie Naturwissenschaft und Technik, lehrt an einem Gymnasium in Baden-Württemberg und hätte sehr gerne mehr Möglichkeiten, für neue Techniken an seiner Schule. medienbewusst.de hat ihm zu dem Thema mobile Endgeräte in Schulen befragt. mehr…

„Medien alleine machen noch keinen besseren Unterricht“

30. Juli 2012, 21:17  

Laptop-Klassen, iPad-Klassen, Schul-Apps, interaktive Tafeln – Medien bestimmen immer mehr den Schulalltag. Doch wie sinnvoll ist diese Entwicklung und wann ist es empfehlenswert, bestimmte Medien zu verwenden? medienbewusst.de hat dazu Dr. phil. Michael Kirch von der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München befragt. mehr…

Mobile Endgeräte in Schulen: Fördern, nicht verbieten

30. Juli 2012, 21:17  

Handys und Tablets im Schulunterricht? An der Schule von Lehrer Felix Schaumburg ist dies noch kein Alltag. Er lehrt seit 6 Jahren Sozialwissenschaften und Chemie an einer Gesamtschule in Wuppertal und stand medienbewusst.de Rede und Antwort zu dem Thema „Mobile Endgeräte im Schulalltag.“ mehr…

“Musik ist die sozialste aller Künste”

15. Juni 2011, 14:12  

Hauke Gosau gründete 2006 den Verein Kinder Musik Menschen (KMM) e.V., um mit „Herz und Verstand“ an Klassik heranzuführen. Die Faszination zur klassischen Musik gibt der Kommunikationswirt an jene Kinder weiter, denen der Zugang häufig auf Grund ihres sozialen Hintergrunds verwehrt wird. medienbewusst.de sprach mit ihm über das Konzept seines Vereins und darüber, warum es heute wichtiger denn je ist, die Musik mit und für Kinder zu fördern.

mehr…

“Nachhilfe ist Vertrauenssache”

10. Mai 2011, 15:17  

Von der Grundschule bis zum Gymnasium: Nachhilfe gehört für viele Kinder und Jugendliche in Deutschland zum Alltag. Neben der klassischen Variante zu Hause oder im Institut, wird nun auch Nachhilfe im Internet angeboten. Wie aber ist der Trend einzuschätzen? medienbewusst.de hat  Andrea Heiliger, Verbandssprecherin des Bundesverbands für Nachhilfe- und Nachmittagsschulen e.V. (VNN e.V.), zu ihrer Meinung befragt.

mehr…

ABC mit W.W.W.

6. Juli 2010, 9:35  

internet_abc_mit_www_588_300.jpg

„Computer und Internet gehören in der modernen Wissens- und Informationsgesellschaft zu den Leitmedien, um zu kommunizieren, sich Wissen selbstständig zu erschließen und dieses auch anderen verfügbar zu machen.“ Dies ist die Meinung Maria Brosch‘ s, der geschäftsführenden Vorstandsvorsitzenden von Schulen ans Netz e.V. Ihr haben sich laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts TNS Infratest auch zahlreiche Schüler, Eltern und Lehrer angeschlossen und so eine stärkere Vermittlung von Internetkompetenzen in der Schule gefordert. mehr…

Nächste Seite »