gamescom award – Wenn Spiele und Konsolen Preise abräumen

9. September 2013

Nicht nur die neusten Spiele und Konsolen wurden auf der gamescom präsentiert, sondern auch prämiert. In Form des gamescom awards wurden noch nicht veröffentlichte Spiele und Konsolen ausgezeichnet und somit Innovation, Technik und Atmosphäre gewürdigt.

Feiert und bejubelt die Spiele, die in naher Zukunft erscheinen werden! Unter diesem Motto wurden im Rahmen der gamescom die gamescom awards verliehen. Nachdem die Jury, die sich aus verschiedenen Experten der weltweit führenden Unternehmen für digitale Spiele zusammensetzte, 64 Spiele für den Award nominierte, gab sie am Ende der gamescom die 16 Gewinner bekannt. Absoluter Abräumer in diesem Jahr waren hierbei Electronic Arts und Activision Blizzard, die Beide vier Auszeichnungen erhielten. Insbesondere die Spiele „Titanfall“ und „Destiny“ standen dabei im Fokus.

Titanfall und Destiny

Das Erfolgsrezept von „Titanfall“ und „Destiny“ liegt auf der Hand: beide Games sind sehr innovativ. Neue Inhalte, bombastische Grafik – nun auch auf den Konsolen – und schnelle Action begeisterten die Spieler und Juroren. So überzeugt beispielsweise „Titanfall“ mit einer hervorragende Grafik sowie dynamischen Spielabläufen. In „Destiny“ hingegen ist es die riesige Spielwelt, die von den Juroren geschätzt wurde. Zudem gefiel der Jury bei diesem MMO (Massively Multiplayer Online Game) die neuen Möglichkeiten des gemeinsamen Gamings.

Die folgende Übersicht zeigt Ihnen alle Sieger des diesjährigen gamescom awards:

  • Best of gamescom: „Destiny“(Activision Blizzard Deutschland GmbH)
  • Bestes Playstation-Spiel: „Destiny“(Activision Blizzard Deutschland GmbH)
  • Bestes Action-Spiel: „Destiny“(Activision Blizzard Deutschland GmbH)
  • Bestes Online-Multiplayer-Spiel: „Destiny“(Activision Blizzard Deutschland GmbH)
  • Bestes Xbox-Spiel: „Titanfall“(Electronic Arts)
  • Bestes Next-Generation-Konsolenspiel: „Titanfall“(Electronic Arts)
  • Bestes Social-/Casual-/Online-Spiel: „The Elder Scrolls Online“(ZeniMax Germany GmbH)
  • Bestes Rollenspiel: „The Elder Scrolls Online“(ZeniMax Germany GmbH)
  • Bestes PC-Spiel: „Battlefield 4“(Electronic Arts)
  • Bestes Wii-Spiel: „Mario Kart 8“(Nintendo Europe GmbH)
  • Bestes Familienspiel: „Mario Kart 8“(Nintendo Europe GmbH)
  • Bestes Rennspiel: „Forza Motorsport 5“(Microsoft Ltd)
  • Bestes Sportspiel: „FIFA 14“(Electronic Arts)
  • Bestes Simulationsspiel: „WarThunder“(Gaijin Entertainment)
  • Beste Hardware: „PlayStation 4“(Sony Computer Entertainment Deutschland GmbH)
  • Bestes Mobile-Game: „The Legend of Zelda: A Link Between Worlds“(Nintendo Europe GmbH)

Michael Zierenner

Bildquelle:
© gamescom.de

Ähnliche Beiträge