Hoerbuch.de – Das hört sich gut an

10. Mai 2009

Kind_CDs_1.jpg

Hörbücher gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Viele wollen sie, alle haben sie. Besonders gut verkaufen sich solche, die auch noch von Prominenten eingesprochen wurden. Doch wer achtet dabei auf die Qualität, auf das Besondere am Hörbuch? Denn schließlich soll es ja das sein: ein gesprochenes – im Gegensatz zum gedruckten – Buch.

Das Unternehmen „Verlag und Studio für Hörbuchproduktionen“, zu finden auf hoerbuch.de, nahm sich dieser Thematik an. In der Verlagsphilosophie wird liebevoll und genau beschrieben, wie ein Hörbuch qualitativ hochwertig umgesetzt werden kann.

Wichtig ist hierbei vor allem die „Literaturlesung, also die Umsetzung von Texten durch nur eine Sprecherpersönlichkeit in gesprochene Sprache“. Ein Dreiecksverhältnis zwischen Autor, Sprecher und Hörer soll dabei so intensiv und intim wie möglich entstehen. Außerdem bildet der Sprecher das Bindeglied zwischen Autor und Hörer.

Deshalb ist das Kriterium Stimme für das Niveau der Hörbücher  besonders wichtig. Zum einen müssen die Sprecher/innen ihr Instrument Stimme gut beherrschen. Zum anderen spielt aber auch das Stimmbild selbst eine wichtige Rolle: ist sie angenehm und passt sie zu dem literarischen Werk? Aufbereitet werden die Buch-Geschichten schließlich durch einen Regisseur, welcher eng mit dem Sprecher zusammenarbeitet.
Schwerpunkt der Inhalte ist die Literatur Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts. Klassiker kann man hier ebenso wie Fantasy und SciFi oder Kabarett finden. Auch die für Hörbücher ungewöhnlicheren Themen wie Religion oder Spiritualität finden hier Anklang.

Für Kinder werden Geschichten wie Till Eulenspiegel, Onkel Toms Hütte oder David Copperfield angeboten. Auch Jugendliche kommen hier nicht zu kurz: Anthony Horowitz Bände der „Fünf Tore“ sind ebenfalls vertont worden. Das Besondere hierbei ist, dass die Texte nacherzählt werden. Oft sind die Geschichten lang und Kindern und Jugendlichen thematisch nicht aktuell genug. „[Durch die Nacherzählung] konnten heute nicht mehr nachvollziehbare Zeitbezüge ebenso umschifft werden wie eine für eine Jugendreihe unangemessene epische Breite.“

Beim Herumstöbern auf der Internetseite werden Eltern und Kinder hier sicherlich fündig. Die Kinderhörbücher eigenen sich gut zum Zusammenhören. Eltern fühlen sich dann bestimmt wieder ein bisschen in ihre Kindheit zurückversetzt. Und wenn sie dann in die Erwachsenenwelt zurück kehren möchten, bietet der Verlag auch hierfür entsprechende Hörbücher. Hören Sie einfach mal vorbei!

Eileen Florian

Zitatquellen:
http://www.hoerbuch.de/index_infoszumverlag.php
http://www.hoerbuch.de/index_infoszumhoerbuch.php

Bildquelle: © Anetta

Ähnliche Beiträge