Deine Freunde – der Schulhof bebt, das Kinderzimmer tanzt


Man nehme eine Prise HipHop, einen Löffel Pop und eine Handvoll Elektro und bekommt eine Musikband für Kinder, die den Schulhof rockt – die Rede ist von der Band „Deine Freunde“.

Deine Freunde setzen sich zusammen aus Florian Sump, der Schlagzeuger der Gruppe „Echt“, Markus Pauli, Musikproduzent und Live-DJ von „Fettes Brot“ sowie Tigerentenmoderator Lukas Nimscheck. Trotz der unterschiedlichen Genre und Branchen der Drei, haben sie einen gemeinsamen Nenner gefunden und sorgen mit ihrem Album „Ausm Häuschen“ für Spaß und Abwechslung in den Kinderzimmern.
Unterstützung bekamen sie zudem durch den Kinderliedermacher Rolf Zuckowski, der eigens für die Band das Label „noch mal!!!“ gründete.
In einem Interview mit laut.de sprach Florian über das Ziel der Band:
„Wir wollen den Kids mit unseren Songs weder das ABC näherbringen, noch das Zähneputzen erklären – das sollen gefälligst andere tun. Wir verfolgen mit unserer Musik nur ein einziges Ziel:
Sie soll Spaß machen. Den Kindern – aber auch uns.“
Durch seinen Beruf als Kindergärtner ist er ganz nah am Geschehen dran und sieht täglich die kleinen und großen Probleme sowie die Themenfelder der Heranwachsenden.
Aber die Texte beziehen sich nicht nur darauf. Lukas verriet, dass sie sich auch an ihre eigene Kindheit erinnern, an die sogenannten Evergreens. Der erste Song „Schokolade“ entstand eher durch Zufall – Flo wollte einen Song für seine KiTa Gruppe aufnehmen und wandte sich an das Studio von „Fettes Brot“, indem sich die Drei dann kennen lernten. Besagter Song sorgte für Begeisterung bei Jung und Alt. Das Feedback war sensationell und es wurde der Entschluss gefasst, dass ein Album her musste.
Das Resultat war „Ausm Häuschen“ und beinhaltet 12 flippige Lieder für Kinder, in denen sie Alltagsprobleme der Kleinen ansprechen. „Erzähl mal“ ist ein Lied für sowohl große, als auch kleine Kinder. Es spiegelt die Situation zu Hause wieder, wenn die Kinder nach Hause kommen, sei es von der Schule, von der Klassenfahrt oder von einer Party. Die Eltern wollen alles genau wissen, hinterfragen und die Antworten der Kinder werden immer kürzer und lustloser. Auch in Liedern wie „Räum auf“ oder „Alle anderen dürfen auch“ wird die Kinder-Eltern-Problematik aufgegriffen und in humorvoller Art und Weise dargestellt.
Die junggebliebenen Kindsköpfe präsentieren zu der etwas „ernsteren“ Problematik auch inhaltlich unbedenkliche Lieder wie „Quatsch mit Soße“, „Pyjama – Party“ oder „Weggegangen, Platz vergangen“.
 

Fazit: Mit dem Album beweisen die drei Musiker, dass man(n) durchaus Coolness und Kindlichkeit verbinden kann und dabei Themen behandelt, die sowohl etwas ernster aber auch locker-spaßig sein können. Jugendfreier HipHop Hör-Spaß für jedes Kind, egal ob groß oder klein.

 

Antonia Paff

Bildquelle:
© deinefreunde.info