Fußball erleben mit „TOOOR! – Mein großes Fußball-Spielbuch“


Der bunte Lesespaß „TOOOR! Mein großes Fußball-Spielbuch“ von Andreas Német und Hans-Christian Schmidt handelt vom Weltmeisterschaftsfinale zwischen Deutschland und Brasilien.

Die Spieler sind aufgeregt; es ist das wichtigste Spiel, das es für einen Fußballer gibt! Der Schiedsrichter pfeift an und es stellt sich natürlich die Frage: Wer wird wohl am Ende als Sieger vom Feld gehen und den Pokal gen Himmel halten?
Diese Frage wird im Buch durch die interaktiven beweglichen Teile beantwortet – vom Kameraschwenk, der die Spieler der deutschen Mannschaft im Profil auf dem Bildschirm im Hintergrund zeigt, bis hin zum ausgeführten Freistoß kann der Leser am Geschehen teilhaben. Diese und viele weiteren liebevollen Details machen das im Oetinger Verlag erschienene große Fußball-Spielbuch so einzigartig. Dazu trägt vor allem auch der zwar kurze, aber in Paarreimen geschriebene Text bei, der diesem Fußball-Abenteuer den richtigen Schliff verleiht.

medienbewusst.de meint:
Die Altersempfehlung von ab zweieinhalb Jahren ist vertretbar, da jüngere Kinder den Inhalt wahrscheinlich nicht verstehen würden. Das Buch ist vor allem für die jungen Kicker etwas, da nicht viel Geschichte zu lesen ist, es aber viel zum Ausprobieren, Anfassen und Sehen gibt. Für ältere Kicker ist wohlmöglich schnell der Spielspaß vorbei.

Marbiel de la Flor

Bildquelle:
© vgo-presse.de