Die Pfefferkörner gehen weiter auf Verbrecherjagd – und das seit bereits 8 Jahren

Die Pfefferkörner, das sind Mädchen und Jungen, die in Hamburg mit detektivischem Spürsinn Kriminalfälle lösen. Der Name des Detektivklubs wurde von dem alten Namen hamburgischer Kaufleute, den „Pfeffersäcken“, abgeleitet.

Die drei ??? — Wir übernehmen jeden Fall

Erster Detektiv: Justus Jonas, zweiter Detektiv: Peter Shaw, Recherchen und Archiv: Bob Andrews. Diese Charaktere kennt wohl jeder — egal, ob jung oder alt. Die drei Fragezeichen lösen seit mittlerweile 53 Jahren spektakuläre Kriminalfälle rund um Rocky Beach, seit 38 Jahren sogar als Hörbuch. Von Anfang an dabei: Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich, die den drei Detektiven ihre Stimmen verleihen.
Die von Robert Arthur entwickelte Jugendbuch-Serie gilt immer noch als eine der Erfolgreichsten seiner Art. Auch wenn der größte Teil der Originalautoren nicht mehr unter uns weilen, sind die neuen Stories Garanten für spannende Unterhaltung und kommerziellen Erfolg.

Die sechste ZEIT KONFERENZ Schule & Bildung am 30. November 2017 in Berlin!

Zu der jährlich stattfindenden ZEIT-Konferenz Schule & Bildung lädt die ZEIT-Verlagsgruppe gemeinsam mit der Deutsche Telekom Stiftung am 30. November Lehrkräfte, Verantwortliche aus dem Bereich Lehrerbildung, Wissenschaft und Wirtschaft sowie Bildungsforscher und -politiker, von öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen nach Berlin ein. Das große Thema in diesem Jahr: „Alles digital?! Wie guter MINT-Unterricht gelingen kann“.

ZEIT für die Schule

Das Schulprojekt des ZEIT Verlags „ZEIT für die Schule“ unterstützt schon seit Jahren Lehrerinnen und Lehrer dabei, die Medienkompetenz der Schüler zu fördern und Tipps für eine praxisorientierte und zeitgemäße Unterrichtsgestaltung zu vermitteln. Mit einer Reichweite von ca. 220.000 Schülern und rund 40.000 Lehrern ist „ZEIT für die Schule“ das größte Schul-Medienprojekt eines Zeitungsverlags in Deutschland.

Michael Kirchschlager – Vom Historiker zum Kinderbuchautor

Ob klein oder groß, hat jeder bestimmt schon einmal ein Buch von Michael Kirchschlager in der Hand gehalten. Denn seine Bücher verzaubern nicht nur Kinder in die Welt der Märchen. Angefangen von Krimis und Kochbüchern bis hin zu Kinderbüchern – sind sie weit über Arnstadts Grenzen hinaus bekannt. Mit seiner wohl beliebtesten Kinderbuchreihe Emil und die Trolle, verabschiedete sich Michael Kirchschlager in die Sommerpause. Als Drachenritter Michael, erzählte er in Lesungen noch unveröffentlichte Geschichten des Drachen Emil. „Medienbewusst.de“ nimmt sich diese Pause zum Anlass einmal hinter die Kulisse des Autors, Verlegers und Historikers zu schauen.

Imagoras – Die Rückkehr der Bilder

Mit „Imagoras“ hat das Frankfurter Städel Museum ein besonderes Spiel entwickelt, um Kindern das große Thema Kunst spielerisch näher zu bringen. Als Spieler hat man die Möglichkeit, in die Welt der Kunstwerke und Bilder des Städel Museums einzutauchen und spannende Aufgaben zu lösen. Das Ziel ist es, zusammen mit dem Fantasiewesen Flux, die Kunstwerke von der Dunkelheit zu befreien.

Kinder lieben Bücher noch immer

Es ist ein naheliegendes Vorurteil – Kinder von heute hängen nur noch am Handy, Tablet oder vor dem Fernseher. Nach einer Studie von sechs Verlagshäusern, darunter der Zeit Verlag, der Spiegel-Verlag und Gruner + Jahr, stehen aber vor allem Bücher bei den Kids noch immer ganz hoch im Kurs.

Rock My Heart – ein Trio mit vier Hufen

In dem Film „Rock My Heart“ lernt ein Mädchen ein Pferd kennen und die beiden schließen Freundschaft. Der Teenager bereitet sich auf ein großes Pferderennen vor, obwohl es unter einem schweren Herzfehler leidet.

Lego Ninjago – ein Kinospaß für alle Legofans

Gleich zum zweiten Mal ist dieses Jahr ein Lego-Film in den Startlöchern. Sechs Teenager werden zu Ninjas und erobern im September die Kinos.

Die Pfefferkörner kommen ins Kino

Am 7. September war es soweit: die Pfefferkörner kamen endlich ins Kino. Der Film „Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs“ startete in den Kinos und das Team löst seinen ersten internationalen Fall.