Leidenschaftliche Klugscheißer – zwischen Witz und Wissen


Das Wissensmagazin „Wissen macht AH!“ feierte am 21. April Geburtstag. Shary Reeves und Ralph Caspers erklären seit mittlerweile acht Jahren Rätsel des Alltags – für Kinder und Erwachsene. Zum diesjährigen Geburtstag sollte es ein besonderes Special geben.

Seit 2001 lüftet die Sendung des WDR die großen und kleinen Geheimnisse des Alltags. Nach Senderangaben hat sie sich eine große Fangemeinde im Ersten Programm und im KI.KA erworben – mit über 20 Prozent Marktanteil. Aber nicht nur die Kernzielgruppe der acht- bis 13Jährigen, sondern auch Erwachsene verfallen dem Charme der zwei Moderatoren.

Ob Physik, Ohrenschmalz oder Mythologie: Für das richtiges Ah(a)!-Erlebnis schrecken die Moderatoren Shary Reeves und Ralph Caspers vor nichts zurück. Sie basteln Treibsand, legen mal eben 80 Kilo zu, versuchen mit ihren Nasen zu schmecken, lassen sich Schnurrbärte wachsen oder verraten, was es mit den Brachistochronen auf sich hat. So wird man in jeder Sendung durch fünf Beiträge ein wenig schlauer. Mit ihren Kurzfilmen beantworten die Moderatoren Fragen, die, so sagen sie selbst, „auf der Straße liegen“.

Albern, komisch und mit Hang zur Selbstironie schreibt Caspers sich und seiner Kollegin die Texte zur Sendung. Kein Wunder, dass das Magazin so gut bei Jungen und Mädchen ankommt. Seit April gibt es eine weitere Besonderheit: Nun sorgt die Sendung auch bei Gehörlosen für ein Ah(a)- Erlebnis. Als erste Kindersendung in Deutschland blendete das Kinder-Wissens-Magazin anlässlich des achtjährigen Bestehens Gebärdensprachdolmetscher ein. Zum Start dieses besonderen Service wurde am Samstag, den 11.04.2009, in der ARD und in den Wiederholungen in den Dritten die „Wissen macht Ah!“-Sendung „Carte Postale de Québec“ (Postkarte aus Québec) mit dem Gebärdensprachdolmetscher Daniel Nusch (von Loor Ens) im Bild ausgestrahlt.

Der Internetauftritt von „Wissen macht Ah!“ greift die positiven Aspekte der Fernsehsendung auf und entwickelt sie webgerecht weiter. Nach der Geburtstagssendung folgten regelmäßig weitere Sendungen mit Dolmetschereinblendungen und Untertiteln für „Wissen macht Ah!“ im WebTV. Dieser Service soll auch in Zukunft verfügbar sein. Die Sendungen können so zu jeder Zeit noch einmal in Ruhe angeschaut werden – entweder am Stück oder unterteilt in Themen-Kapitel. Innerhalb der einzelnen Kapitel sind zusätzlich Text-Informationen zum Kapitel sowie Linkempfehlungen zum Thema enthalten. Dabei kann der Zuschauer frei wählen, ob er nur die Ausschnitte ansieht, die ihn besonders interessieren oder aber die Sendung von hinten anschaut. Um webTV-Beiträge nutzen zu können, braucht man einen schnellen DSL-Internetzugang und den Macromedia Flash 8-Player von Adobe. Für ältere webTV-Folgen benötigt man den kostenlosen RealPlayer.

Die Sendung „Wissen macht Ah!“ läuft montags bis donnerstags 19.25 Uhr im Kinderkanal und sonnabends im Kinderprogramm der ARD. Übrigens gibt es die Sendung seit 2005 auch in China und sogar Russland produziert seine eigene Version des Formats. In Frankreich sowie in allen französischsprachigen Ländern weltweit wird das „Original“ mit Untertiteln über den Bildungskanal von CANAL+ ausgestrahlt.

Annika Heselbarth

Bildquelle:
http://www.wdr.de