Wo ist mein Kind?

Das Kinderhandy als Ortungsgerät – heutzutage können Sie im Notfall das Handy Ihres Kindes lokalisieren und so herausfinden, wo es sich gerade aufhält. Gut zu wissen! Aber dieser Service birgt auch einige Gefahren.

Nur noch fünf Minuten…wenn Spielvergnügen zur Sucht wird

Süchte sind ein großes Thema in unserer Gesellschaft: Sie breiten sich mehr und mehr aus und greifen in verschiedene Bereiche unseres täglichen Lebens ein. Denn es gibt nicht mehr nur die „alltäglichen“ und allbekannten Süchte wie Alkohol, Drogen und Zigaretten. Nein, es existieren auch Süchte, die sich rund um unsere Medien drehen. Dazu gehört auch die Computerspielsucht, die vor allem unter Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen verbreitet ist.

Ich sehe was, was Du nicht siehst!

Man möge meinen, Kino ist im Zeitalter von Raubkopien und Internet ein aussterbendes Medium. Das mag für bestimmte Altersklassen stimmen, doch gerade für Kinder unter 13 Jahren liegt Kino im Trend. Neben den wirtschaftlichen Vorteilen für die Filmwirtschaft spielt das Kino vor allem für Kinder und Jugendliche eine ganz besondere kulturelle und soziale Rolle: der Kinder- und Jugendfilm ist als sekundärer Sozialisierungsfaktor aus der heutigen Medienlandschaft nicht mehr wegzudenken.

Bundesregierung zwischen Gesetz und Realität

Die Bundesregierung genauer gesagt das Bundesministerium für Familie und Jugend ist als Gesetzgeber auch für den Bereich der Computer- und Videospiele verantwortlich. Dabei geht es ihr nicht nur um das reine Verbot oder die strenge Kontrolle jugendgefährdender Inhalte. Sie versucht die Medienkompetenz zu stärken und die Hilfe zur Vermittlung solcher Kompetenzen bei Eltern und Kindern aktiv zu unterstützen. Kontrolle oder Selbstkontrolle?

Licht aus – Spot an: Kinosaal statt Klassenraum

Vom 13. bis zum 26. November 2008 war es wieder soweit: Die alljährlichen Berliner Schulkinowochen lockten mit Kinovorstellungen, Filmprojekttagen und Lehrerfortbildungen zahlreiche Besucher in die Hauptstadt. Schulklassen aller Jahrgangsstufen hatten die Möglichkeit den Unterricht in große und kleinere Kinosäle zu verlegen und somit etwas Neues, Spannendes und trotzdem Lehrreiches in den Schulalltag zu bringen.

Kinderschutz: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft

FSK – jeder hat sicher schon einmal von den drei Buchstaben gehört, aber kaum jemand weiß genaueres über die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft. Vielleicht fallen einem Wörter wie Filme, Altersbegrenzung und Jugendschutz ein, doch wer ist die FSK eigentlich, was genau macht sie und wie hilft sie, Kinder und Jugendliche vor schädigenden Inhalten zu schützen? Mit Hilfe der Beantwortung einiger Fragen beleuchtet medienbewusst.de die FSK einmal näher.

Download von Musik – Risiko oder Chance?

Die deutsche Musikindustrie hat dem illegalen Herunterladen von Musik aus dem Internet den Kampf angesagt und greift mit einer Welle an Anklageschriften durch. Seit Anfang 2007 wurden 25.000 Strafanzeigen gegen Internetnutzer erstattet, die sich illegal Musik heruntergeladen haben und diese im Netz anbieten. Den meisten Menschen ist bewusst, dass der Musiktausch illegal ist, aber es fehlt das nötige Unrechtsbewusstsein, klagen die Produzenten. Damit ist nun Schluss. Es sei kein Kavaliersdelikt, sondern ein Straftatbestand – argumentiert die Plattenbranche mit ihrem massiven Vorgehen. An den Musik-Genres lasse sich erkennen, dass ein Großteil der Tatverdächtigen Jugendliche seien.

USK – Gratwanderung zwischen Index und Kinderzimmer

Viele Eltern kämpfen tagtäglich mit der Entscheidung, welche Computerspiele für ihre Kinder geeignet sind und welche nicht. Eine wichtige Hilfestellung bietet hierbei die so genannte Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) mit ihren Alterskennzeichnungen. Aber wie kommen diese eigentlich zustande? Wer steckt hinter den Entscheidungen, welche Spiele an Kinder und Jugendliche verkauft werden dürfen und welche gar auf dem Index landen?

Daniel Brühl – die ewige Jugend?

„Krabat“ – es geht um Freundschaft, Mädchen, Liebe, schwarze Magie und Gruppenzwang. Die Verfilmung einer der wichtigsten deutschen Jugendromane zeigt den deutsche Schauspieler Daniel Brühl in ungewohnter Rolle –  Aber es ist eine, an die man sich langsam gewöhnen sollte.

Ein Leben für, von und mit dem Fußball

Dieser Sport begleitet ihn schon einen Großteil seines Lebens. Seit einigen Jahren gibt Gerald Köhler die Faszination am Fußball an viele PC-Spieler und Fans weiter. Er ist der Kopf des Entwicklerteams des derzeit erfolgreichsten und bekanntesten Managerspiels auf dem deutschen Markt, dem „Fussballmanager“ von Electronic Arts. Doch was zeichnet den erfolgreichen Entwickler und sein Spiel aus?